Geschichte

Was ist Ramen?

Ramen ist eine Schüssel Nudeln in Brühe. Es ist eins der beliebtesten Gerichte in Japan, China und Korea. Es gibt viele verschiedene Rezepte für die Zubereitung der Brühe, was jedem Retaurant seinen eigenen einzgartigen Gemschmack verleiht.

Autentisches Japanische-Asiatisches Essen

Seit der Eröffnung serviert Marubi – Ramen hausgemachte, köstliche Nudeln im Herzen von Berlin.

In Japan, China und Korea sind Ramen Nudeln seit langer Zeit sehr beliebt, in anderen Ländern haben jedoch nur wenige Leute davon gehört, deshalb will ich Ramen in Berlin allen zugänglich machen, also eröffnete ich Marubi – Ramen, eine Noodle Bar, die sich durch Ramen als Hauptgericht in verschiedenen Sorten auszeichnet. Desweiteren werden täglich vegetarische und vegane Gerichte angeboten.

Die Geschichte der Ramen (Nudeln):

  • Ca.300: Die Chinesen formen Vollkorngemenge zu verschieden Nudel-ähnlichen Produkten.
  • 500-600: Neben zahlreichen Kulturellen Transfers (Chinesichen Buddhismus und die Tang Dynastie) bringt China die Kunst der Nudelherstellung nach Japan
  • 1700: Geraume Zeit später werden die ersten Spaghetti in Neapel produziert
  • Bis 1910: Ramen-Bars sind noch immer am Bekanntesten in den Chinesischen Vierteln von Japan